Willkommen auf der Internetseite des Deutschen Kastrationszentrums!

DEUTSCHES KASTRATIONSZENTRUMKomitee zur Rettung der herrenlosen Tiere
Unter der Schirmherrschaft der TIERHILFE SÜDEN e.V.


Wo finden Sie uns?

Sie finden uns in der Studentenstadt!

Adresse auf der Karte

Weniger herrenlose Tiere

Indem Sie unsere Postkarten kaufen, retten Sie Straßentiere

     1998 gab der deutsche Tierschutzverein "Tierhilfe Süden“ e.V. mit Sitz in München den Start für den Tierschutz in Sofia. Auslöser war ein Anruf von der Deutschen Botschaft in Sofia nach München mit der Bitte, den Straßenhunden in Sofia zu helfen. Ein Angestellter der Deutschen Botschaft in Sofia kannte die TIERHILFE SÜDEN e. V. aus Griechenland, da die Organisation in Athen seit 1993 herrenlose Hunde kastriert und geimpft hatte. Der Mann von der Deutschen Botschaft Sofia erzählte am Telefon folgende Geschichte: "Ich hatte mir in einem Geschäft ein schönes Stück Kuchen gekauft und ging damit auf die Straße. Gerade als ich hineinbeißen wollte, kamen drei Straßenhunde und schnappten es mir weg. Bitte kommen Sie nach Sofia und helfen Sie diesen Straßenhunden!" Über die Gattin des Deutschen Botschafters, Frau Metzger, wurde dann eine Tonne Trockenfutter für die Streuner nach Sofia geschickt. Das war der Beginn der Tätigkeit der TIERHILFE SÜDEN e.V. in Bulgarien. 1999 wurde in der Veterinärmedizinischen Fakultät der Forstwirtschaftlichen Uni in Sofia das Deutsche Kastrationszentrum eröffnet,  2004 auf ihrem Gelände ein Gebäude gebaut. Bisher wurden Tausende Straßenhunde und Katzen kastriert und geimpft. 2008 wurde im Stadtteil „Slatina“ das Tierheim "Zweite Chance" für alte und kranke Hunde eröffnet.